Bier oder Hard Seltzer? Was sind die Unterschiede?

Bier ist vielleicht das erste Getränk, das einem in den Sinn kommt, wenn man in der Stimmung für etwas Kühles und Energievolles ist. Hard Seltzer hingegen ist eine neue schmackhafte Alternative, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut und dabei vor allem Vorteile bei den Nährwerten bietet. Im Folgenden finden Sie weitere

Informationen, die Ihnen die Wahl zwischen diesen alkoholischen Getränken erleichtern, wenn Sie nicht genau wissen, wie sie sich voneinander unterscheiden.

Hard Seltzer

Hard Seltzer lässt sich recht einfach beschreiben: Kohlensäurehaltiges Wasser, Alkohol und fruchtige Aromen.

Auch wenn es dieses Getränk in verschiedenen fruchtigen Geschmacksrichtungen gibt, ist Hard Seltzer zunächst nur eine Lösung aus Rohrzucker und Wasser. Die Hersteller süßen das Wasser und fermentieren es, um den Zucker in Alkohol umzuwandeln. Danach wird der Alkohol mit Kohlensäure versetzt, so dass jedes Getränk eine prickelnde Blasenbildung aufweist.

Zusätzlich gibt es einige Hersteller, die sich noch mehr an den deutschen Geschmack angepasst haben und für den Alkohol auf einen leichten Fruchtwein greifen.

Der letzte Schritt ist die Aromatisierung, und zu den gängigen Geschmacksrichtungen gehören Himbeere, Mango und Zitrone.

Hard Seltzer enthalten im Vergleich zu Bier und Cocktails wesentlich weniger Zucker und Kalorien. Sie sind vegan und oft glutenfrei, was für Menschen mit dieser Ernährungseinschränkung wichtig ist, da sie aus fermentiertem Zucker und nicht aus Weizen bestehen.

Bier

Bierhersteller zerdrücken gemälzte Körner wie Gerste oder Weizen in heißem Wasser, um den Zucker zu extrahieren, der dann zur Herstellung dieses Getränks verwendet wird. Das fertige Produkt, die Würze, wird dann zum Kochen erhitzt, abgekühlt und dann wird Hefe hinzugefügt. Mit Hilfe der Hefe wird der Zucker in Alkohol umgewandelt und der Gärungsprozess beginnt. Im Gegensatz zu Hard Seltzer mit klarer Struktur, hat Bier eine goldene oder braune Färbung, da es zu Beginn körnig ist.

Bier hat in dieser Form oft einen unverwechselbaren Geschmack – zunächst bitter und dann mit einer brotartigen, anhaltenden Süße. Es gibt jedoch auch andere Sorten, und jede kann einen eigenen Geschmack haben, der von den vom Hersteller verwendeten Getreidesorten, der Länge des Gärungsprozesses und der Menge des zusätzlichen Hopfens abhängt. Viele Menschen empfinden dieses Getränk ähnlich wie Wein und nehmen verschiedene Aspekte wie Karamell, Gewürze, Früchte oder Nüsse wahr.

Bier enthält mehr Kalorien und Kohlenhydrate als Limonade: Dadurch wird das Getränk sättigender, was dazu führen kann, dass die Verbraucher weniger konsumieren, als wenn sie ein Hard Seltzer trinken würden.

Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Es gibt einige Gemeinsamkeiten zwischen hartem Seltzer und Bier: Beide Getränke können durch Brauen und Fermentieren einer Zuckerquelle hergestellt werden, um eine süße Flüssigkeit zu erzeugen, die in Verbindung mit Hefe Alkohol ergibt. Die Art der

Gärung macht einen wesentlichen Unterschied. Bei Bier wird das Malz in heißem Wasser gequetscht, um den Zucker herauszulösen und eine Würze zu erzeugen.

Nachdem die Würze gekocht und abgekühlt ist, wird Hefe hinzugefügt, um die Zuckermischung in Alkohol umzuwandeln. Zu diesem Zeitpunkt wird auch der Hopfen zugegeben.

Die meisten Brauer überspringen diesen Schritt und beginnen stattdessen mit der

Gärung von reiner Saccharose oder Rohrzucker in Wasser. Nach der Gärung wird die

Substanz mit Kohlensäure versetzt, so dass ein transparenter Alkohol entsteht. Die im Brauprozess verwendeten Getreidesorten und andere Stoffe oder Zusätze verleihen dem Bier seine vielfältigen Farben.

Beide Methoden führen zu dem gewünschten Ergebnis: Die Hefe verzehrt den Zucker und erzeugt das Nebenprodukt, das wir als Alkohol kennen. Im Fall von Hard Seltzer jedoch schafft die Verwendung von nur Zucker und Wasser eine leere Leinwand, die die Zugabe von Fruchtaromen ermöglicht und dem Brauer zusätzliche Kontrolle gibt, um Kalorien und Kohlenhydrate niedrig zu halten. Ebenso zeigt sich diese Eigenschaft bei einem Hard Seltzer mit Fruchtwein. Schließlich ist einer der Hauptvorteile von Hard Seltzer, dass es deutlich weniger Kalorien hat.

Weitere Rezepte

Superfood aus Algen

Recovery Essen: was solltest du nach dem Training zu dir nehmen?

Kreativ in die Grillsaison starten

Ist der vegane Trend noch aufzuhalten?