Schwenkgrill mit Kessel – Umfassender Ratgeber mit Tipps

Grillen gehört für viele zum Sommer dazu und ist ein grandioser Anlass, um mit den Liebsten zu entspannen und leckere Köstlichkeiten zu genießen.

Um die Variationen beim Grillen möglichst groß zu halten, greifen viele auf den Schwenkgrill zu. Gerade der Schwenkgrill mit Kessel erfreut sich einer großen Beliebtheit und ist eine Chance, um nicht nur die klassischen Steaks und Würstchen zu grillen.

Der Topf dient dabei als flexibles Zubehör, erlaubt Ihnen leckere Gerichte auszuprobieren und Ihre Gäste zu begeistern.

In diesem Ratgeber verraten wir Ihnen detailliert, welche Köstlichkeiten Sie im Kessel zubereiten können. Auch auf wichtige Kauffaktoren oder die Reinigung erfahren Sie mehr.

Wofür eignet sich der Schwenkgrill mit Kessel?

Im Gegensatz zu anderen Grillmodellen überzeugt der Schwenkgrill mit Kessel durch seine vielfältige Variation. Ein solcher Grill mit Topf besteht in der Regel aus emaillierten Stahl. Sie können ihn für leckere Suppen und Eintöpfe verwenden, doch der Kessel eignet sich auch zum Schmoren.

Gerade letztere Art der Zubereitung ist angesagt, da die Gerichte durch die Kombination mit Feuer einen einzigartigen Geschmack erhalten. In der Pfanne oder einen anderen herkömmlichen Küchenutensil wird ein solches Aroma niemals erreicht.

Der Schwenkgrill mit Kessel eignet sich folglich für all diejenigen, die im Sommer gerne draußen essen und grillen. Doch statt ständig die Klassiker wie Steak und Bratwurst zu grillen, können Sie durch einen Schwenkgrill vollkommen einzigartige Gerichte mit atemberaubenden Geschmack genießen.

Worauf Sie beim Kauf achten müssen

Ehe Sie sich irgendein Modell kaufen, sollten Sie sich zunächst einmal mit den Kauffaktoren beschäftigen. Um die volle Qualität zu erhalten und die Grillerlebnisse in ein magisches Highlight zu verwandeln, solltest du beispielsweise auf das Volumen achten.

Die exakten Faktoren kannst du nachfolgend genauer nachlesen:

Das Volumen 

Wenn Sie sich für einen Schwenkgrill mit Kessel entscheiden, spielt das Volumen eine maßgebliche Rolle bei dem Kauf. So können Sie den Topf in den unterschiedlichsten Größen bekommen. Sind Sie in der Regel nur mit der Familie am Grillen? In diesem Fall eignet sich ein Kessel mit 30 Liter Volumen.

Bei mehr Personen benötigen Sie einen Kessel mit einem größeren Volumen, grillen Sie nur zu zweit, so genügt ein Modell mit etwa 15 Litern aus. Dementsprechend sollten Sie für sich prüfen, welches Volumen infrage kommt.

Material und Zubehör 

Ein nicht zu unterschätzendes Kriterium ist das Material. Viele Modelle bestehen aus schwerem Schmiedeeisen. Sie können sich genauso gut für einen Topf aus Gusseisen oder Edelstahl entscheiden. Die Qualität ist bei allen drei Arten empfehlenswert.

Nicht zuletzt sollten Sie beim Kauf eines Schwenkgrills mit Kessel auf das Zubehör achten.

So gibt es genügend Angebote, bei denen Sie eine Schürze, den passenden Deckel oder andere Utensilien dazu bekommen.

So reinigen Sie den Topf richtig

Einmal einen Schwenkgrill gekauft, müssen Sie sich spätestens nach der ersten Anwendung auch mit dem Thema Reinigung beschäftigen. Doch keine Sorge, der Topf ist verhältnismäßig einfach zu säubern.

Geben Sie zunächst etwas warmes Wasser in den Kessel und reinigen Sie diesen anschließend mit einem Schwamm. In den meisten Fällen genügt dies aus und so nimmt die Säuberung nur wenig Zeit in Anspruch.

Weitere Rezepte

Ist Kalorien zählen für die schlanke Figur wirklich notwendig?

Die Geschmacksvielfalt der Shisha-Tabaksorten

Abnehmen mit dem Thermomix