Reissalat mit Putenfleisch

Reissalat mit Putenfleisch

Reissalat mit Putenfleisch

Reissalat mit Putenfleisch

Wer liebt im Sommer keinen Salat? Vor allem zum Grillen ist doch ein solcher wunderbar als Zugabe geeignet. Leicht und lecker – vor allem auch für Kalorienbewusste ist da der Reissalat.

Wie Sie einen solchen figurfreundlich und lecker zubereiten können, erfahren Sie im nachfolgenden Rezept. Lassen Sie sich von den vielen Zutaten nicht abschrecken, diese sind schnell besorgt, sicherlich hat auch der eine oder andere schon einiges bereits davon vorrätig.

  • Vorbereitung15 Min.
  • Zubereitung20 Min.
  • Gesamtzeit35 Min.
  • Ergebnis5 Portionen
  • Küche
    • Italienisch
  • Art
    • Mittagessen
  • Methode
    • Kochen

Zutaten

  • 1 kg Reis
  • 2 Dosen Mais
  • 2 Dosen Erbsen
  • 100 ml Brühe
  • Salz
  • 200 g Putenbrust zum Anbraten
  • etwas Majoran

Zubereitung

1

Kochen Sie zunächst den Reis nach Vorgabe auf der Verpackung. Dies kann zwischen 10 und 20 Minuten dauern, bis er gar ist.

2

Lassen Sie den Reis erst einmal abkühlen, bevor Sie weitere Zutaten dazugeben.

3

Öffnen Sie die Dosen Mais und die Erbsen und lassen Sie diese gut abtropfen.

4

Anschließend geben Sie diese beiden Zutaten zum Reis dazu und rühren diesen gut um.

5

Jetzt ist die Brühe an der Reihe. Bereiten Sie diese zu, und leeren Sie sie über da Gemisch aus Reis, Erbsen und Mais. Nun sollten Sie die Masse auch wieder gut umrühren.

6

Schmecken Sie alles dann mit Salz ab und reichern Sie den Reissalat mit etwas Majoran geschmacklich an.

7

Braten Sie nun die Putenbruststreifen in der Pfanne knusprig und braun an. Diese drapieren Sie anschließend oben auf dem Salat. Die Streifen sind mehr oder weniger als Deko gedacht, geben aber natürlich auch einen zusätzlich leckeren Geschmack ab.

Da Sie den Reissalat mit Brühe angereichert haben, sollten Sie mit dem Salzen etwas vorsichtig sein, denn die Brühe an sich ist oftmals schon ausreichend.
  • Amount per serving
  • Calories0
  • % Daily Value*

Weitere Rezepte

Hähnchencurry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.