Monster-Burger mit Wedges

Monster-Burger mit Wedges

Monster-Burger mit Wedges

Ein Burger zwischendurch geht eigentlich immer, oder? Letzte Woche gab es bei uns einen Burger der “besonderen Art” und der besonderen Größe.

Erst wurde das Baguette dazu frisch gebacken, dann Rinderhacksteaks gebraten, aber alles der Reihe nach.

  • Vorbereitung2 Std.
  • Zubereitung30 Min.
  • Gesamtzeit2 Std. 30 Min.
  • Ergebnis2 Portionen
  • Küche
    • Amerikanisch
  • Art
    • Schnelle Küche
  • Methode
    • Braten
    • Backen

Zutaten

Baguettes

  • 500g Mehl (halb Dinkelmehl, halb Dinkelvollkornmehl)
  • 5g Zucker
  • 5g Butter
  • 10g Salz
  • 1 Würfel Hefe
  • ~ 300ml Wasser

Alles Weitere

  • Rinderhackfleisch
  • einige Kartoffeln
  • Salatgurke
  • Tomaten
  • Scheibenkäse
  • Chilisauce

Zubereitung

Baguettes

1

Hefe in Wasser auflösen. Mehl, Zucker, Butter und Salz vermischen, danach die Hefe dazugeben und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Schüssel abdecken und 60 Minuten gehen lassen.

2

Dann den Teig in mehrere Teile aufteilen. Sollen es lange Baguettes werden, in drei Teile, bei kleineren Baguettes (-brötchen) entsprechend mehr Teile formen. Alles mit Frischhaltefolie abdecken (Teig darf nicht austrocken). Wer möchte, kann die Teigformen jetzt noch vorsichtig schräg einschneiden. Nun nochmals weitere 60 Minuten gehen lassen.

3

Wichtig: Damit das Brot schön knusprig wird, kochendes Wasser in die Fettpfanne des Backofens geben und sofort das Blech einschieben.

Burger & Wedges

4

Für den Burger habe ich in der Zwischenzeit Rinderhacksteaks gebraten und die Kartoffeln für die Wedges geschält.

5

Die Hacksteaks sollten so dünn wie möglich ausgebraten werden.

6

Die Kartoffelwedges werden nach dem Waschen gut abgetrocknet und in wenig Öl, Paprika (scharf) und Salz gewendet und auf ein Backblech gegeben.

7

Die Wedges für ca. 20 Minuten in den Ofen, die ersten 10 Minuten auf höchster Stufe (250° C) danach reduzieren auf 200° C.

Anrichten

8

Auf das Unterteil des aufgeschnittenen Baguettes habe ich Chilisauce (Grillsauce) gestrichen. Darauf wurden die Rinderhacksteaks gelegt, die nächsten Schichten bestanden aus frischen Gurken- und Tomatenscheiben und Scheibenkäse. Das Ganze wurde dann nochmal für 5-10 Minuten unter den Grill geschoben, damit der Käse schön zerläuft. Danach nur noch den Deckel drauf, der auch nochmal kurz mit den Backofen durfte, und alles auf einem Teller anrichten.

Mmmh!
  • Amount per serving
  • Calories0
  • % Daily Value*

Weitere Rezepte

Italienischen Ofenkartoffeln

Hähnchencurry

Weißbrot

Hack-Pizza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz-Center

Allgemein

Allgemeine Cookies zur Wahrung grundlegender Funktionen dieser Website.

gdpr
_pk_id, _pk_ref, _pk_ses